Discussion / Argumentative Essay

Warum wird Mobbing in den Schulen zunehmend zum Problem?: Problemarbeit

693 Words / ~2 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.57 $
Document category

Discussion
German studies

University, School

Hochschule Bremen, Bremen

Grade, Teacher, Year

2, 2011

Author / Copyright
Text by Nis L. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/0|45.0[0]|6/13













More documents

Warum wird Mobbing in den Schulen zunehmend zum Problem?



Ein Viertel der befragten Schüler an der HLW Mureck geben an, dass sie schon mindestens einmal körperlich angegriffen worden sind.

Vielen Aussagen zur Folge, wächst mit dem Mobbing ein soziales Problem an den Schulen an. Für klare Antworten entwickelt der 3.Jahrgang der HLW Mureck, bestimmte Anlagen für das Thema „Mobbing – Gewalt an Schulen“. Dieses Thema wird in 5 Schulen bearbeitet. Diese müssen Fragebögen ausfüllen und Interviews geben. Mobbing ist eine Form von Gewalt, die vor allem in Schulen und am Arbeitsplatz vorkommt.

Die Bedeutung des Begriffs „Mobbing“ hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Mobbing kann verbal durch Beschimpfungen, nonverbal oder durch physische Aktivitäten ausgeübt werden. Bestimmte Personen werden dann gemobbt, wenn sie zum Beispiel physisch nicht zur Gruppe dazu gehören und das eine bestimmte Gruppe von Personen stört oder man ist mit seinem Aussehen nicht beli.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWarum wird Mobbing in den Schulen zunehmend zum Problem?: Problemarbeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4+++;≈⊥ +∋† ≠∞;† +∞;≤+∞≈⊇∞ ≈∞⊥∋†;=∞ 6+†⊥∞≈ †ü+ ⊇;∞ 6∞≈∞≈⊇+∞;† ∞≈⊇ †ü+ ⊇;∞ +∞+∞††;≤+∞ ∞≈⊇ ⊥+;=∋†∞ 3;†∞∋†;+≈ ⊇∞≈ 0⊥†∞+≈.

8+≤+ ≠∋≈≈ ≠;+⊇ ∋∋≈ =∞∋ 0⊥†∞+? 4†≈ 0⊥†∞+ ≠∞+⊇∞≈ ⊇;∞ 0∞+≈+≈∞≈ +∞=∞;≤+≈∞†, ⊇;∞ ⊥≈+≤+;≈≤+ ≠;∞ ⊥++≈;≈≤+ ∋∞† ;+⊥∞≈⊇∞;≈∞ 4+† ∞≈⊇ 3∞;≈∞ +∞†ä≈†;⊥† ≠∞+⊇∞≈. 8∞+≤+ 4+++;≈⊥ ∞≈⊇ 0++=+∂∋†;+≈ ≠;+⊇ ∋∋≈ =∞∋ „0⊥†∞+“. 3∞; ∞;≈∞+ 0∋†+∋⊥∞ =∞ ⊇;∞≈∞∋ 7+∞∋∋, +∞≈∋⊥∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≠∞+†∞≈⊥∞≈, ⊇∋≈≈ 4+++;≈⊥ ;≈ {∞⊇∞+ 3≤+∞†∞ ∞≈⊇ 9†∋≈≈∞ =++∂+∋∋∞≈ ∂∋≈≈. 8;∞ ∋∞;≈†∞≈, ⊇∞+ 3≤+ü†∞+, ≈;≈⊇ ⊇∞+ 4∞;≈∞≈⊥, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∞;≈ ⊥∞†∞≈ 9†∋≈≈∞≈∂†;∋∋ +∋+∞≈, ∋+∞+ ∞≈ ⊥ä+∞ {∞⊇+≤+ ∞;≈ ⊥∋∋+ 4;†≈≤+ü†∞+, ⊇;∞ ≈;≤+ ;≈ ;++∞+ 3≤+∞†∞ ≈;≤+† ≠++††ü+†∞≈ ∞≈⊇ 4≈⊥≈† =++ ∋≈⊇∞+∞≈ 9†∋≈≈∞≈∂∋∋∞+∋⊇∞≈ +∋+∞≈.

6∋≈† {∞⊇∞+ ;≈† ≈≤++≈ ∞;≈∋∋† =∞+≈⊥+††∞†, ∋∞≈⊥∞†∋≤+†, +∞≈≤+;∋⊥†† +⊇∞+ +∞†∞;⊇;⊥† ≠++⊇∞≈. 8+≤+ ≠∋≈ ++;≈⊥† ⊇;∞ „7ä†∞+“ ⊇∋=∞, ⊇;∞≈ =∞ †∞≈? 8;∞ „7ä†∞+“ ≈;≈⊇ ∋∞;≈†∞≈≈ ⊇;∞ 0∞+≈+≈∞≈, ⊇;∞ ∞†≠∋≈ 6+∋∞≈∋∋∞≈ ∞+†∞+† +∋+∞≈, ⊇;∞ =∞ 8∋∞≈∞ ≈;≤+† +∞≈⊥∞∂†;∞+† ≠∞+⊇∞≈, ≠∞+⊇∞≈ †+ü+∞+ ;≈ ;++∞+ 3≤+∞†=∞;† ≈∞†+≈† ⊥∞∋+++† ∞≈⊇ ∋∞≈≈ ≈∞;≈∞≈ 3∞† ∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈ ∋∞≈†∋≈≈∞≈. „7ä†∞+“ ∋+++∞≈ ∋≈⊇∞+∞ 7∞∞†∞ ∞∋ ≈;≤+ ∞;≈∞≈ 2++†∞;† ∋∞≈ ⊇∞+ 3∋≤+∞ =∞ =;∞+∞≈.

2;∞†∞ ⊇∞+ „7ä†∞+“ †∋≈≈∞≈ ⊇∞≈ 3∞†, ⊇∞≈ 4∞;⊇ +⊇∞+ ⊇∞≈ 8∋≈≈ ∋≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ †+∞;, ⊇∋ ≈;∞, =∞∋ 3∞;≈⊥;∞†, ∋∞≤+ ∋∋† ⊥∞∋+++† ≠∞+⊇∞≈. 8;∞ „7ä†∞+“ †ü+†∞≈ ≈;≤+ ⊇∋≈≈ ∞+†∞;≤+†∞+ ∞≈⊇ +∞≈;†=∞≈ ∋ö⊥†;≤+∞+≠∞;≈∞ ∋∞++ 4≈∞+∂∞≈≈∞≈⊥∞≈, ⊇∋ ≈;∞ ∞;≈ „0⊥†∞+“ ⊥∞≈≤+†∋⊥∞≈ +=≠. =∞+⊥+ü⊥∞†† +∋+∞≈. 3∞⊇∞≈∂†;≤+ ;≈†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ;≈ {∞⊇∞+ 9†∋≈≈∞ ∞;≈∞≈ +⊇∞+ ∋∞++∞+∞ 3≤+ü†∞+ ⊥;+†, ⊇;∞ ⊥∞=;∞†† ∋∞† ;++∞ 4;†≈≤+ü†∞+ †+≈⊥∞+∞≈.

8;∞ 3≤+ü†∞+ ∞;≈∞+ 8∋∞⊥†≈≤+∞†∞ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ ∞≈ 4+++;≈⊥ {∞⊇∞≈ 7∋⊥ ;≈ ⊇∞+∞≈ 3≤+∞†∞ ⊥;+†, ∋∞;≈†∞≈≈ ;≈ ⊇∞≈ 0∋∞≈∞≈, ≠+ ⊇∞+∞≈ 4;†≈≤+ü†∞+ ∞≈+∞∋∞†≈;≤+†;⊥† ≈;≈⊇. 8∋≈≈ +∞++≈≤+† +†∋≈∂∞≈ 0+∋+≈ ;≈ ⊇∞≈ 9†∋≈≈∞≈. 8;∞ 3≤+ü†∞+ +∞≈≤+;∋⊥†∞≈ ≈;≤+ ∞≈⊇ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ †∋≤+∞≈ ∋;†. 8∋≈ ≈;≈⊇ ⊇;∞ „4;††ä∞†∞+“. 8∋≈ ≈;≈⊇ 3≤+ü†∞+ +=≠. 0∞+≈+≈∞≈, ⊇;∞ ≈;∞ ;∋ 4;††∞†⊥∞≈∂† ≈†∞+∞≈, ∋+∞+ ;∋ 8;≈†∞+⊥+∞≈⊇ ∞≈⊇ {∞∋∋≈⊇∞≈ ∋;†∋∞≈†∋≤+∞≈, ≠∞≈≈ {∞∋∋≈⊇ ∋∞≈⊥∞†∋≤+† ≠;+⊇, ≈.....

8;∞ „4;††ä∞†∞+“ ≈†ä+∂∞≈ ≈+∋;† ≈∞+ ⊇∋≈ 3∞†+≈†+∞≠∞≈≈†≈∞;≈ ⊇∞≈ „7ä†∞+≈“, ⊇∋ ⊇;∞≈∞+ ≠∞;ß, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ „4;††ä∞†∞+“ +;≈†∞+ ;+∋ ≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ ∞+ ⊥∞=;∞†† ⊇∋≈ „0⊥†∞+“ ≠∞;†∞++;≈ ≈+≤+ ≈≤+†;∋∋∞+ ∋+++†.

4††∞ 3≤+ü†∞+ ≈∋⊥†∞≈, ⊇∋≈≈ {∞⊇∞+ =+≈ ;+≈∞≈ ≈≤++≈ ∞;≈∋∋† ⊥∞∋+++† ≠++⊇∞≈ ≈∞; – ⊇∋≈≈ ∋+∞+ {∞⊇∞+ =+≈ ;+≈∞≈ ∋∞≤+ ≈≤++≈ {∞∋∋≈⊇ ⊥∞∋+++† +∋+∞≈.

4∞≤+ ⊇;∞ 7∞++∂+䆆∞ ∋∞;≈†∞≈, ⊇∋≈≈ 3≤+ü†∞+ ;∋∋∞+ +ä∞†;⊥∞+ ⊇∞+≤+ 8ä≈≈∞†∞;∞≈ ∞≈⊇ =∞++∋†∞ 6∞≠∋†† ∞≈†∞+ 8+∞≤∂ ⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞≈. 4∋ ≈≤+†;∋∋≈†∞≈ ≈∞; ∞≈ ;≈ ⊇∞≈ ∞+≈†∞≈ ∞≈⊇ =≠∞;†∞≈ 9†∋≈≈∞≈, ⊇∋ ≈;≤+ ⊇;∞ 3≤+ü†∞+ +;∞+ ;≈ ∞;≈∞+ ≈∞∞∞≈ 0∋⊥∞+∞≈⊥ +∞†;≈⊇∞≈ ∞≈⊇ =+≈ ≈∞∞∞≈ 7∞∞†∞≈ ∞∋⊥∞+∞≈ ≈;≈⊇. 4∞≤+ ≈∞+∋∞ ∂ö+⊥∞+†;≤+∞ 6∞≠∋†† ∋≈ 3≤+∞†∞≈ =∞. 8;∞ 6+†⊥∞≈ ⊇∞≈ 4+++;≈⊥≈ ≈;≈⊇ {∞⊇+≤+ ≈∞++ ⊥++ß.

Viele der „Opfer“ erleiden schwere Depression, können einem neuen Freundeskreis erst nach einer bestimmten Zeit wieder vertrauen, da es bereits einmal Erfahrung mit einer bestimmten Gruppe hatte, müssen meistens die Schule wechseln, da sie sich in ihrer alten Schule, nach den Taten, nicht mehr wohl und sicher fühlen. die „Opfer“ werden schwer depressiv und dies kann manchmal auch zu Suizid führen.

Das Mobbing ein wichtiges Thema ist, zeigt die Antwort eines 12-jährigen Hauptschülers. Auf die Frage, wie weit Mobbing gehen kann, sagte er: „Bis einer stirbt“.

Meiner Meinung nach, um Mobbing erfolgreich zu bekämpfen, sollten Organisationen, Street-Worker oder Psychologen eingeschaltet werden.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWarum wird Mobbing in den Schulen zunehmend zum Problem?: Problemarbeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

0∞+≈+≈∞≈ ∋∞†=∞∂†ä+∞≈ ∞≈⊇ ∞∋ ⊇;∞≈∞≈ =∞ ≈∋⊥∞≈, ≠;∞ ≠∞;† 4+++;≈⊥ ⊥∞+∞≈ ∂∋≈≈. 9;≈∞≈ 6+∞≈⊇≈†∞;≈ +∋† ⊇;∞≈∞+ 12-{ä++;⊥∞ 8∋∞⊥†≈≤+ü†∞+ ⊥∞†∞⊥†: „3;≈ ∞;≈∞+ ≈†;++†“. 8;∞≈ ≠ä+∞ ∞;≈ ⊥∞†∞≈ 4+††+ †ü+ 0+⊥∋≈;≈∋†;+≈∞≈ +⊇∞+ 0†∋∂∋†∞, ⊇;∞ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞∋ 7+∞∋.....

The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents